FWU-Bildungsmediathek Mundo wird zum Mitmachportal

0
197
FWU-Logo
FWU-Logo

Lehrkräfte können nun eigene Materialien einreichen und länderübergreifend zur Verfügung stellen

Lehrerinnen und Lehrer können von sofort an eigene Unterrichtsmaterialien über die offene Bildungsmediathek Mundo einreichen, um Kolleginnen und Kollegen landesweit im Unterricht zu unterstützen. Das teilte das Medieninstitut der Länder FWU am 23. Mai 2022 in München mit. Darüber hinaus lassen sich Bildungsmedien über individuelle Merklisten anlegen, organisieren und teilen. Mundo ist die durch das FWU betriebene offene Bildungsmediathek der Länder, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des DigitalPakt Schule gefördert wird. 

Die Einrichtung FWU wurde 1950 als Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht gegründet, um den Medieneinsatz im Unterricht durch Medienproduktion, ‑distribution und ‑standardisierung sowie Dienstleistungs-, Beratungsprojekte und Fortbildungsangebote zu unterstützen. Das gemeinnützige Institut gilt als der führende Produzent von Medien für den Einsatz in deutschen Schulen. Das FWU liefert auch ausführliches Begleitmaterial zu seinen Produktionen, das den Unterricht unterstützt. Pro Jahr werden etwa 65 neue Titel konzipiert und herausgegeben, die zunehmend als Online-Medien genutzt werden und damit die DVD-Videos ersetzen. Schulen und Bildungseinrichtungen können die Medien beim FWU kaufen oder bei den Landes-, Kreis- und Stadtbildstellen / Medienzentren ausleihen. Die FWU-Mediathek ermöglicht es Schulen, Lehrkräften und Schülern, das gesamte Medienangebot des FWU online zu nutzen.

Mit Mundo stellen die 16 Bundesländer Lehrkräften, Erziehungsberechtigten sowie Schülerinnen und Schülern ein umfassendes, frei zugängliches Medienangebot zum Lehren und Lernen zur Verfügung. Um passende Materialien finden zu können, steht den Nutzerinnen und Nutzern eine Suche mit umfassenden Filtermöglichkeiten zur Verfügung. Neben Bildungsmedien der großen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten sowie zahlreichen Stiftungen bietet Mundo eine Auswahl an OER-lizensierten Bildungsmedien (Open Educational Resources). 

Lehrkräfte können interessante Bildungsmedien in eignen Merklisten zusammenstellen, verwalten und in ihrem Unterricht verwenden. © FWU Institut

„Mit den nun bereitgestellten Möglichkeiten können Lehrkräfte erstmalig über eine zentrale Anlaufstelle selbst entworfene Bildungsmedien ablegen und landesweit mit Lehrkräften teilen“, erklärte das Institut. Die hochgeladenen Medien würden vom Mundo-Redaktionsteam in der Regel innerhalb von 24 Stunden nach einer inhaltlichen und rechtlichen Kontrolle für die kostenlose Verfügbarkeit auf der Plattform freigeschaltet. „Mit dieser Kontrolle verbessert Mundo die notwendige Rechtssicherheit sowohl in der Bereitstellung als auch der Nutzung der Materialien“, heißt es in der Erklärung weiter.

Die Erstellung von Merklisten sei eine weitere neue Funktion, die registrierten Nutzerinnen und Nutzern auf Mundo angeboten werde. Mithilfe der Merklisten könnten interessante Bildungsmedien direkt aus der Bildungsmediathek heraus in eigenen, übersichtlichen Listen zusammengestellt, verwaltet und anschließend für die Nutzung im Unterricht öffentlich geteilt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein