Den Tricks der Phisher auf der Spur – neue E-Learnings von G DATA

0
391
G DATA_ChristianLaber_1
G DATA Christian Laber Head of E-Learning Development

Mit Security Awareness Trainings präsentierten sich die Cyber-Defense- und E-Learning-Experten der Bochumer G DATA CyberDefense erstmals auf der Learntec 2022.
Mit Online-Trainings möchte das Unternehmen Mitarbeitende für die Gefahren bei der täglichen Arbeit mit E-Mail und Internet sensibilisieren und nachhaltig qualifizieren. G DATA bietet aktuell 36 Trainings, die sich in drei Leveln aufteilen – von den Grundlagen bis hin zum Expertenwissen – auf einer eigenen Lernplattform an. Die Trainings können im Lizenz-Modell pro Lerner gebucht werden.
 
„Wir haben zum Thema Phishing eine spannende Detektivgeschichte entwickelt, in der die Nutzer einen Cyber-Crime-Fall lösen müssen und gleichzeitig lernen, wie einfach sie auf einen Social Engineering-Angriff hereinfallen können. Ebenfalls erfahren die Spieler, welche Konsequenzen aus einem Social Engineering-Angriff heraus entstehen können und wie gefährlich diese Konsequenzen werden können. Unser Ziel ist es, den Lerner für die Gefahren aus Social Engineering heraus, will heißen: Phishing, Ransomware, Malware, zu sensibilisieren. Diese Sensibilisierung schaffen wir in einem spielerischen Setting am besten“, sagt Christian Laber, Head of E-Learning Development bei G DATA, im Interview mit dem eLearning-Report.

Online-Training Phishing (Foto: G Data)

„Mit unseren Endpoint-Protection-Lösungen können Unternehmen sich zwar vor Cyber-Angriffen schützen. Genauso wichtig ist es aber, Mitarbeitende zum Thema IT-Sicherheit fortzubilden. Die menschliche Firewall ist für das IT-Sicherheitskonzept eines Unternehmens unverzichtbar und wird immer wichtiger.“
 
Zu Beginn der Zusammenarbeit bietet G DATA seinen Kunden auch eine Phishing Simulation an. Vier Wochen lang erhalten dann die Mitarbeitenden unechte Phishing-Mails. Am Ende fasst G DATA die Ergebnisse des ‚Fischzugs“ in einem zusammenfassenden Management-Bericht zusammen. Damit sollen das Management und die Mitarbeitenden im Unternehmen für die Gefahren von Manipulation durch Phishing-Mails sensibilisiert werden.
 
In neun Sprachen, darunter auch Chinesisch (Mandarin), sind die Trainings auf einer Learning-Management-Plattform verfügbar. „Die Plattform kann auch in einer Whitelabel-Version gebuchtwerden, sodass Unternehmen die Plattform und die Trainings in ihrer eigenen CI ausspielen können“,erklärt Christian Laber abschließend. „Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, die Inhalte über SCORM in bestehende LMS zu integrieren.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein